Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Hafeneinfahrt bei stürmischer See

Object type:Gemälde
Artist:
Achenbach, Andreas
Date:1876
Measures:H: 37 cm, B: 46 cm
Rahmen: H: 65,5 cm, H: 55,5 cm, T: 9,5 cm
Material:Holz
Technique:Öl
Style:Realismus
Was veranlasste den stets im Binnenland lebenden Künstler Andreas Achenbach, sich der Darstellung von Seestücken zu verschreiben? Er selbst berichtete, dass seine Vorliebe für "Luft und Wasser" durch Johann Wilhelm Schirmer geweckt worden sei, unter dessen Anleitung er um 1831 Studien vom Rhein gefertigt habe. Prägend muss auch eine Reise an die Nord- und Ostseeküste 1832 gewesen sein, bei der Achenbach das Meer aus nächster Anschauung kennenlernte. Die wirklichkeitsgetreue Darstellung von Bildelementen wie Wasser und Himmel bedeutete für ihn nicht, auf eine in der Phantasie ersonnene Gesamtkonzeption des Gemäldes zu verzichten. Charakteristisch für sein Spätwerk, zu dem das Kieler Gemälde "Hafeneinfahrt bei stürmischer See" gehört, sind dicht bevölkerte Strand- und Hafenbilder. In kleinteiligen Mllieuschilderungen stellt er den Kampf des Menschen mit der Nanturgewalt des Wassers dar. Gefährliche, aber gerade noch beherrschbare Abfahrten und Landungen von Fischerbooten werden Effekt heischend von Rettungsaktionen begleitet. Trotz des aufgepeitschten Wassers bleiben die Helfer an Land bemerkenswert ruhig. Auf dem Kieler Gemälde findet einer von ihnen sogar die Muße, während der Landung Pfeife zu rauchen. Achenbach taucht sein Angelmanöver in künstlich wirkendes diffuses Licht, das die Darstellung dramatisiert und sie auf eine Bühne zu heben scheint. Q.: Kunsthalle zu Kiel: Die Sammlung, Kiel 2007, S. 158.

Literature:
  • Kunsthaus Lempertz (Hrsg.): Alte Kunst (=880), Köln 2005
  • Luckow, Dirk (Hrsg.): SEE history 2006. Schätze bilden, Kiel 2006

Inventory Number: 1095

Signature: bezeichnet (u.l.: A. Achenbach 76)

Image rights: Kunsthalle zu Kiel


Iconographie:     
Meer (Seestück)