Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Mangelbrett

Object type:Mangelbrett
extended object type:mangelburd [fering]
Place of creation:Föhr
Date:1625
Measures:L: 73,7 cm, B: 15 cm, T: 8 cm
Material:Rotbuche
Technique:geschnitzt
Kerbschnitt
gefasst
Mangelbrett aus Buchenholz mit reicher figürlicher Verzierung. Die Umrandung des Mangelbretts ist rotbraun, die Fläche blau-grün, rot, weiß bzw. weißgrau. Die äußere Kante des Bretts ist glatt. Innerhalb der Kante ist die Fläche mit einem tauartigen Schnitzwerk verziert. Der Griff ist geschwungen, das obere Ende gleicht einem Widderkopf. Die obere Schmalseite ist mit einer durchbrochenen geschnörkelten Rosette verziert. An der unteren Schmalseite ist als Verzierung ein Engel mit Flügeln, ebenfalls durchbrochen.
Auf der Fläche sind durch vier Querstäbe getrennt in Kerbschnitt die Bilder: Adam und Eva, Christus in Gethsemane, die Kreuzigung und die Auferstehung zu sehen.
Diese Mangelbretter waren häufig Geschenke des Bräutigams an die Braut.
Zum Mangeln wurde die trockene Wäsche leicht mit Wasser besprengt, zusammengefaltet und fest um die Mangelrolle gewickelt. Die Rolle wurde dann mittels des Mangelbretts hin- und hergerollt und so die Wäsche geplättet. Mit so einem verhältnismäßig kleinen Mangelbrett war es anstrengend große Wäsche glatt zu bekommen, denn die kleine Rolle fasste nicht mehr als ein Bettlaken.
Trinjam as det böökin mangelburd ruadbrün, boowenüüb blägreen, ruad, witj of uk witjgrä. A bütjenst kant as gleed. Ban faan de kant leept en toogoortig ütjteligt fertsiaring trinjam. De greb as swüngen, de boowenst aanj schocht ütj üüs det hood faan en weeder. Bi a tau smeelsidjen boowen an oner san ferkeelig fuarmen ütjteligt. Üüb det burd salew san ütjteligt biljen mä Oodam an Eefa, Jiises Krast uun Gethsemane, at krüsiging an at apstuning tu sen.
Am tu manglin, wurd at drüg wesche en betj mä weeder fochtig maaget an feest am a mangelknapel wolet. Do wurd üüb en boosel de knapel mä't mangelburd hen- an welersköwen an so det wesche gleed maaget. So'n mangelburd wiar flooksis en feriaring faan a bradgung tu sin bridj.

Literature:
  • Hansen, Wilhelm: Hauswesen und Tagewerk im alten Lippe (= Schriften der Volkskundlichen Kommission für Westfalen (27), Münster, 1982
  • Siuts, Hinrich: Bäuerliche und handwerliche Arbeitsgeräte in Westfalen (= Schriften der Volkskundlichen Kommission für Westfalen, 26), Münster, 2002
  • Häberlin, Dr. Carl: Führer durch das Friesen-Museum zu Föhr. Beitrag zur Ethnographie und Naturkunde der Insel, Wyk auf Föhr: E. A. Krüger, 1906
  • Schlee, Ernst: Die Volkskunst in Deutschland, München, 1978

Inventory Number: 1430

Image rights: Dr. Carl-Haeberlin Friesen-Museum