Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Marschbauernstellen

Object type:Aquarell
Artist:
Blunck, Heinrich
Date:3. Drittel 20. Jahrhundert
Measures:H: 40,1 cm, B: 50,3 cm
Material:Aquarellpapier
Technique:Aquarell
Graphit (Vorskizze)
Style:Realismus
Unter dem durchlichteten Blau des Himmels erkennt man unterhalb der Bildmitte einen Deich, der von links in abfallender Schräge die Kulisse für eine Ansiedlung bietet. Diese besteht aus verstreut am Fuße des Deichs gelegenen reetgedeckten Häusern, darunter ein prächtiges Bauernhaus mit Walmdach, Stallungen, Hausgärten sowie dem für die Nordseeküste typischen Baumschutz. Dieser Wohn- und Wirtschaftsabschnitt zieht sich bis in die rechte Bildhälfte hinein. Neben der Großbauernstelle rechts verliert sich für den Betrachter die Deichkulisse, das Auge springt gleichsam in die Ferne, wo skizzenhaft weitere Vegetationsinseln, also Marschgehöfte, angedeutet sind. An diesen bebauten zugespitzten Streifen im Schutze des Deichs schließt sich eine grüne Ebene, das durch Zäune, wie die vertikalen Pfähle zeigen, gegliederte Grasland im Bildmittelgrund als weite Fläche nach rechts an. Mit Zaun und aus Pfählen gefertigtem hochrechteckigem Holztor, von dem aus ein Steg rechts neben dem Betrachter wegzuführen scheint, ist der Übergang vom Weideland zum Vorgergrund bezeichnet, wo links Vegetation die Komposition schließt und sich vom Augenpunkt aus schräg nach rechts schwach ansteigend ein blumenreicher Streifen in Gelb und Violett, auch Rot - vom Steg ungleich geteilt - zwischen Grün zur rechten Seite hinzieht. Im Ganzen mutet die Szenerie frühlingshaft an.

Inventory Number: 1401

Signature: signiert (vorne u.l.: H. Blunck.)

Photographer: Baldrich, Ursula M.L.

Image rights: Heinrich-Blunck-Stiftung


Iconographie:     
Alltagsleben materiell
Shown place:Kreis Nordfriesland