Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Dreikant- oder Wandermuschel (Dreissena polymorpha)

Objektbezeichnung:Weichtier (Präparat)
erweiterte Objektbezeichnung:Alkoholpräparat, Nasspräparat
Sachgruppe:Wissenschaft/Hochschule
Bildwerke/Angewandte und Bildende Kunst
Hersteller:
Zeckert, Wolfgang
Hersteller:
Krieg, Hans-Joachim
Ort:Hamburg (?)
Maße:Gesamt: Höhe: 5,5 cm; Durchmesser: 4 cm
Material:Glas (farblos)
Tierkörperteil
Technik:Präparationstechnik
Sammlung:Schiffahrt und Fischerei
Alkoholpräparat: Dreikant- oder Wandermuschel. Zylindrisches Standgefäß HD 5,5 x 4 cm (Deckel mit kleinem Griffnodus). Für die Ausstellung "Alles im Fluss" vermutlich angefertigt von Wolfgang Zeckert, Präparator am CENAK Hamburg. Ausgestellt in Themenraum 5 "Im Fluss" (Biologie des Aals).
Zusatztext Objektbeschriftung: Da bis zur Cholera-Epidemie im Jahre 1892 das Hamburger Leitungswasser ungefiltert aus der Elbe entnommen wurde, gab es bis zu 18 verschiedene Tierarten, vom Aal bis zum Süßwasserschwamm, die sich in der städtischen Wasserleitung angesiedelt hatten. Ein prominenter Vertreter war die Dreiecksmuschel, die ursprünglich in Europa heimisch, dann hier ausgestorben und Mitte des 19. Jahrhunderts aus dem Schwarzen Meer wieder eingeschleppt wurde.

Literatur:
  • .

Inventarnummer: 2017-602

Fotograf: Jodat, B.

Abbildungsrechte: SHMH Altonaer Museum


Ikonographie:     Muschel