Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Scrimshaw

Objektbezeichnung:Scrimshaw
erweiterte Objektbezeichnung:Messerscheide aus Rentiergeweih
Sachgruppe:Scrimshaw
Datierung:19. Jahrhundert
Maße:L: 31 cm (1024), B: 24 cm (1024), L: 32 cm (1025), B: 21 cm (1025)
Material:Horn (Geweih)
Leder
Zwei Messerscheiden aus Rentiergeweih mit je vier Geweihenden, unten mit hellbraunem Leder umwickelt. Auf der Oberfläche der beiden Geweihe sind verschiedene Motive graviert. Auf einem zwei Rentiere, ein florales Ornament und geometrische Muster, auf dem anderen ein Rentier, das einen Schlitten zieht, auf dem eine Person sitzt, darüber ein zweites Rentier, sowie geometrische Muster und Wellenlinien. - - - Bei "Scrimshaw" handelt es sich ursprünglich um eine rituelle Kunst der Naturvölker, die Motive in Knochen oder Hörner von Tieren ritzten. Vor etwa 200 Jahren wurde diese Technik von Walfängern und Robbenfängern übernommen, die Zähne von Pottwalen oder Walrössern verzierten. Die zu bearbeitende Fläche wurde zunächst blank poliert und mit einem nadelspitzen Werkzeug geritzt oder gepunktet.

Inventarnummer: 2011-327

Abbildungsrechte: Sylter Heimatmuseum


Ikonographie:     
Schlittenfahren
     
Blumen
     
Tiere