Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Oinochoe

Objektbezeichnung:Oinochoe
erweiterte Objektbezeichnung:apulisch-rotfigurige Oinochoe
Sachgruppe:Keramik
Malerei
Künstler:Maler der weißen Hauben
Ort:Apulien
Datierung:-320 - -300
Maße:H: 33 cm, H: 36,7 cm (mit Henkeln)
Fuß: D: 7,3 cm
Material:Ton (sandfarben. Tongrund hell rötlich braun)
Technik:scheibengedreht
rotfigurige Bemalung mit Malschlicker (mit Zusatzfarbe)
Drei-Phasen-Brand
Stil:Spätklassik (Griechische Antike)
Gattung:apulisch-rotfigurige Keramik
Sammlungsbereich:Archäologie

Malweise:
Schwarzer bis olivgrüner Firnis, matt, nicht deckend, vor allem an Fuß, Henkel, Hals und Mündung abgeplatzt. Vorzeichnungen. Zusatzfarben: weiß, goldgelb und rotbraun. Alle freien Flächen mit kräftig rotem Malschlicker überzogen (z. T. verloren). Unterseite des Fußes mit kräftig rotem Malschlicker überzogen, stark versintert. Gefäßinneres tongrundig.

Dekor:
Hals: strahlenförmige Senkrechtstriche. Schulter: Blütenmedaillonstreifen. Bauch: Wellenband nach rechts unterhalb der figürlichen Szene. Palmette unter dem Henkel

Darstellung A:
Achilleus und Thetis - Waffenübergabe an Achilleus
Auf Chlamys sitzender, nackter Jüngling, sein Haupt trauernd nach vorne auf seine Hände geneigt, die seinen Schwertknauf umschließen. Hinter ihm ein phrygischer Helm mit Flügeln, zwei Beinschienen und ein Schild. Vor dem Krieger steht eine Frau, ihren rechten Fuß auf einer kleinen Erhebung abgestellt; Sie streicht den Kopf des Jünglings und hält in der anderen Hand einen Spiegel

Literatur:
  • Kossatz-Deissmann, Anneliese: Achilleus, in: LIMC, Suppl. 1, Düsseldorf, 2009, S. 2-15
  • Schauenburg, Konrad: Die Bewaffnung des Achilleus in der unteritalischen Vasenmalerei, in: Archäologischer Anzeiger (AA), 1990, S. 449-466

Inventarnummer: B 773

Signatur: unsigniert

Abbildungsrechte: Antikensammlung · Kunsthalle zu Kiel


Ikonographie:     
Geschichte von Achilles
     Geschichte von Thetis