Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Krusenrott

Objektbezeichnung:Grafik
Sachgruppe:Zeichnung / Grafik
Ort:Kiel
Maße:Papier: H: 11,7 cm, B: 15,5 cm
Bildmaße: H: 10 cm, B: 14,2 cm
Material:Papier
Technik:Lithographie (koloriert)
Die zum ehemaligen Erbpachthof Vieberg gehörende Landstelle Krusenrott ist aus dem Gut Drecksee entstanden. Später ein Meierhof wurde Krusenrott 1647, 1649 und 1689 von der Fürstlichen Rentkammer verpachtet und gehörte zum herzoglichen Hof Petersburg.. Der Hof wird im Kieler Adressbuch von 1875 unter Gaarden-Süd erstmals als Herrschaftlicher Meierhof Krusenrott erwähnt. Auf dem Hof Krusenrott entstand später ein unter verschiedenen Besitzern betriebenes Restaurant mit Tanzsaal.1930 errichteten Franziskaner hier eine Niederlassung und der bisherige Tansaal wurde zu einem Kirchenraum umgebaut. Im 2. Weltkrieg wurde alles vollständig zerstört, nach dem Krieg wieder aufgebaut und am 31.5.1951 die katholische Liebfrauenkirche eingeweiht.
(1 Krusenrott)

Inventarnummer: Krusenrott 1

Signatur: betitelt (u. M.: Krusenrott bei Kiel.)

Abbildungsrechte: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek - Landesgeschichtliche Sammlung Landesgeschichtliche Sammlung


Ikonographie:     Bauernhof, abgelegenes Haus     Bäume, Sträucher