Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen





Levensau - Hochbrücke

Objektbezeichnung:Grafik
erweiterte Objektbezeichnung:Zeitschriftenillustration eines Holzstiches
Sachgruppe:Zeichnung / Grafik
Zeitungen / Zeitschriften
Künstler:
Lindner, Ferdinand
Ort:Levensau
Maße:Papier: H: 18,6 cm, B: 27,5 cm
Bildmaße: H: 16,3 cm, B: 24 cm
Material:Papier
Technik:Holzstich
Druckverfahren (Farbdruck)
Die Levensauer Hochbrücke ist eine kombinierte Straßen-/Eisenbahnbrücke und wurde von 1893 bis 1894 errichtet. Mit einer Spannweite von 163 Metern besitzt sie die größte Spannweite der ursprünglichen Kanalbrücken bei einer lichten Durchfahrthöhe von etwa 42 Metern. Ursprünglich bildeten vier Türme über den Widerlagern der Brücke zwei Tore, deren architektonische Gestaltung der Archtitekt Hermann Muthesius entwarf. Dadurch gab es auf der Brücke ausreichend Platz für ein Restaurant und einen Bahnhof. Bis in die 1960er Jahre hielten hier die Züge. Die feierliche Eröffnung der Levensauer Hochbrücke fand im Beisein von Kaiser Wilhelm II. am 3.12.1894 statt. Der Kaiser lobte das Bauwerk als die schönste Brücke über den nach seinem Großvater benannten Kaiser-Wilhelm-Kanal. Bis in den 1. Weltkrieg hinein besuchte er immer wieder dieses sein Lieblingsbrückenbauwerk. Die Brücke wurde 1954 modernisiert, wobei der Geh- und Radweg seitlich verlagert wurde, sodass zwischen den Bögen ausreichend Platz für ein Eisenbahngleis und davon getrennt zwei Fahrspuren für den Autoverkehr entstanden. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurden die Türme mit ihren Torbögen und das horizontal über den Bögen angeordnete Fachwerk entfernt. So blieben von der ursprünglichen Brücke nur noch die Brückenköpfe mit den Widerlagern und die eisernen Bögen erhalten. Es gab bereits 1939 Pläne, die Brücke im Rahmen einer geplanten Kanalerweiterung durch eine Neukonstruktion zu ersetzen. Auch heute noch bildet die Brücke eines der Nadelöhre im Nord-Ostsee-Kanal. Für die geplante jetzige Kanalerweiterung und Kanalbegradigung soll die alte Brücke zurückgebaut werden und unter Nutzung des Südpfeilers und der vorhandenen Trasse ein Neubau entstehen. Eine Besonderheit der Levensauer Hochbrücke ist jedes Jahr die Überwinterung von mehreren tausend Fledermäusen, von denen der Große Abendsegler die größte Gruppe stellt.
(11 Levensau)

Inventarnummer: Levensau 11

Signatur: betitelt (u. M.: Vom Nordostseekanal: Die Brücke bei Levensau.)

Signatur: nummeriert und bezeichnet (u. M.: Originalzeichnung von F. Lindner (S 551))

Abbildungsrechte: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek - Landesgeschichtliche Sammlung Landesgeschichtliche Sammlung


Ikonographie:     Kanal     Brücke     Dampfschiff, Motorschiff