Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Pendule

Objektbezeichnung:Pendule
erweiterte Objektbezeichnung:Französische Tischuhr
Sachgruppe:Kleinuhren
Hersteller:L. E. P. Japy & Cie. Arcueil / Paris
Hersteller:
Mourey, Philippe
Ort:Paris
Datierung:1872
Maße:B: 49 cm, T: 21,5 cm, H: 50,5 cm (ohne Glassturz)
Material:Messing
Edelstahl
Glas
Zink
Silber
Blattgold
Alabaster
Technik:gegossen (Zinkguß)
montiert (Uhrwerk)
Stil:Louis XVI
Spätklassizistische Pendüle. Die Bezeichnung bedeutet eigentlich 'Pendeluhr', sie ist im besonderen bei (französischen) Figurenuhren gebräuchlich. Diese wurden bereits im Barock entwickelt. Die vorgestellte Tischuhr ist erst am Ende des 19. Jahrhunderts hergestellt worden. Sie gibt einen Nachklang aus der letzten französischen Kaiserzeit. Die Darstellung beruht auf einem "realitätsbezogenen" Historismus, ihr bildlicher Inhalt schöpft aus der Geschichte Nordamerikas.
- Pyramidenförmiger Asufbau. Die UHR: Zifferblatt mit römischen Zahlen, Breguet-Zeiger. Schlüssellöcher für Geh- und Schlagwerk. Rundgeformtes Acht-Tage-Werk, Einhalb-Stundenschlag auf eine 'silbern' klingende Glocke., ausgelöst durch eine Schloßschweibe. Vollankerhemmung. Das Pendel wird über eine Feder aufgehängt. - FIGUR: Indianer auf weißem Pferd, mit Raubtierfell behangen, der sich durch Schwingen seiner Flinte zweier Raubkatzen erwehrt. - Der Alabastersockel zeigt Blattwerk, in der Mitte einen Köcher mit Bogen, Pfeilen und Lorbeerkarnz. - Die figürlichen Darstellungen sind vergoldet, Zaumzeug und Hufe des Pferdes aus Silber.- Schwarzer Holzuntersatz.

Literatur:
  • Abeler, Jürgen: Ullstein-Uhrenbuch. Eine Kulturgeschichte der Zeitmessung, Berlin-Frankfurt: Ullstein, 1994
  • Schindler, Georg: Uhren. Antiquitäten (= Heyne-Ratgeber Nr. 08/4448), München: Wilhelm Heyne Verlag, 1991 - 13. Auflage

Inventarnummer: AB 887

Signatur: bezeichnet (Uhrgestell, Rückseite: E. L. P. Japy & Cie / Paris)

Signatur: nummeriert (Platine, Pendel, Uhrgestell: 1598 [Werknummer])

Signatur: bezeichnet und datiert (Rückseite des Sockels: 4 PH.MOUREY 72)

Signatur: bezeichnet und datiert (Unterseite: M. O. Jensen 8 / 1 1875 / Masse au figue / BS)

Abbildungsrechte: Museum der Landschaft Eiderstedt


Ikonographie:     
Land, Region