Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Dreifuß

Objektbezeichnung:Dreifuß
erweiterte Objektbezeichnung:braanerk [fering]
Sachgruppe:Ofen- und Herdzubehör
Ort:Föhr
Datierung:19. Jahrhundert
Maße:H: 12 cm, D: 54 cm
Material:Eisen
Technik:geschmiedet
Die drei eisernen Füße des Dreifußes sind direkt mit dem Auflagering verbunden und dann so nach innen gebogen, daß man einen Topf, einen Kessel oder anderes Kochgeschirr darauf abstellen kann. Am Ende des abgeplatteten Griffs befindet sich eine ösenförmige Vorrichtung, um den Dreifuß aufhängen zu können.
Zum Kochen stellte man den Dreifuß über das offene Feuerloch des Herdes.
A trii iisen fet faan a braanerk san feest ferbünjen mä'n iisenen ring, ferlingre jo do tu a maden hen an san so tu banen baanjen, dat'am en krooch of en sedel diar apüübstel kön. Bi a greb as at aanj en trinjen haag, huar'am a braanerk bi aphinge kön.
Am tu köögin, stäält'am de braanerk auer't ialhool faan a ääldaag. Tu'n liichen braanerk sait'am üüb fering uk en treeft.

Literatur:
  • Hansen, Wilhelm: Hauswesen und Tagewerk im alten Lippe (= Schriften der Volkskundlichen Kommission für Westfalen (27), Münster, 1982
  • Häberlin, Dr. Carl: Der Hausrat, in: Nordfriesland - Heimatbuch für die Kreise Husum und Südtondern, Husum, 1929, S. 336-346
  • Arhammar, Nils: Sprachaufnahmen in Föhrer Friesisch mit Maria Faltings (1866-1865). 1959-1961. Kopien: Ferring Stiftung, Alkersum

Inventarnummer: 1277

Abbildungsrechte: Dr. Carl-Haeberlin Friesen-Museum