Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

BOUQUET OF INDIAN FLOWERS

Objektbezeichnung:Etikett-Replika
erweiterte Objektbezeichnung:Feinstes Rosenwasser
Sachgruppe:Kosmetika
Hersteller:Hengli & Co. LTD. Cangzhou
Ort:Cangzhou
Datierung:um 2000
Maße:H: 8 cm, B: 6 cm
Material:Papier
Technik:Farbdruck
Seit der Antike hat man versucht, den Duft der Rosenblüten einzufangen, um ihn den Menschen nutzbar zu machen. Leider bewahren getrocknete Rosen-Blätter den Duft nicht wie die Blütenblätter von Lavendel oder anderer Blumen oder Pflanzen. - Mit Ölen und Fetten ausgezogen, ergaben Rosen-Blütenblätter wohlriechende Salben. Die Isolierung des reinen ätherischenÖles gelang jedoch erst nach der Erfindung der Wasserdampfdestillation durch die Araber. Heute ist eine Sorte der Damaszenerrose (Rosa x damascena Miller 'Triginipetala') die wichtigste Ölrose. - Seit dem 13. Jahrhundert spielt Rosenwasser auch in der Küche eine Rolle, - zum Würzen von Saucen, Suppen oder Ragouts. Marzipan oder andere Konditorwaren werden noch heute mit Rosenwasser zubereitet. Auch manchen Kräuter-Likören wird Rosenwasser zugefügt.

Inventarnummer: Parf280

Signatur: Abbild (vorn: Zwei verschiedene Wappen, Löwenwappen mit Storch; Zwei Bewohner Indiens, zwei Rosen und Rosenranken)

Signatur: Schriftzug (vorn: BOUQUET of INDIAN FLOWERS; Finest Rose Water; Delicate & Lasting)

Abbildungsrechte: Herr Zopfs Friseurmuseum