Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Manga - Bijinga - Shunga

Ab dem: 21.01.2018
Bis zum: 08.04.2018
Veranstalter:Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel
AnschriftVon-Humboldt-Platz 5
25541 Brunsbüttel
Link zum Museum : http://www.stad[..]
"Manga - Bijinga - Shunga" Spontane Zeichnungen, Schöne Frauen, Liebesspiele

Die Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel stellt die Manga-Thematik unter dem Titel "Manga-Bijinga-Shunga" systematisch und übersichtlich in die Tradition japanischer Zeichenkunst, sowohl in der Gegenüberstellung von Mangas des 19. Jahrhunderts (die vorwiegend von Hokusai, dem berühmtesten japanischen Holzschneider, publiziert wurden) mit modernen Mangas, wie in Einbeziehung verwandter Themen, der Darstellung schöner Frauen (Bijin) oder der "Frühlingsbilder" (Shunga genannten Bildern von Liebesspielen). Die umfassendere Präsentation der Manga-Thematik wird durch die Einbeziehung weiterer großer Meister der japanischer Holzschnittkunst - wie Utamaro, Eishi, Hiroshige, Kunisada - in einen größeren kunsthistorischen Zusammenhang gestellt. Die modernen Mangas stammen von international bekannten japanischen und westlichen Zeichnern.

Die Ausstellung kuratiert Prof. Dr. Heinz Spielmann.
Sämtliche ausgestellten Grafiken stammen aus der Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe, darunter einige besonders schöne Blätter aus dem ehemaligen Besitz von Oskar Kokoschka. Der durch einen ungenannten Förderer ermöglichte, von Heinz Spielmann bearbeitete Katalog bildet alle Arbeiten ab. Er gibt zudem eine Einführung in die kulturgeschichtliche Umwelt des "Ukiyo-e". der Bilder der fließenden Welt.

Wir weisen darauf hin, dass die Shunga-Blätter recht freizügig und daher für die Betrachtung durch Kinder nicht geeignet sind. Wir haben diesen Bereich innerhalb der Ausstellung abgetrennt, sodass Sie die Ausstellung besuchen können, ohne sich mit diesen Blättern konfrontieren zu müssen.
mi-sa 15-18, so 11-18, vor Theaterveranstaltungen und Konzerten bis 20 Uhr