Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Plakatsammlung von Hans Harald Diercksen

Ab dem: 03.03.2018
Bis zum: 20.05.2018
Veranstalter:Künstlermuseum Heikendorf - Kieler Förde
AnschriftTeichtor 9
24226 Heikendorf
Link zum Museum : http://www.kuen[..]
Die Plakatsammlung von Hans Harald Diercksen
mit Schwerpunkt auf Bjørn Wiinblad (1918-2006)

Mit dieser Ausstellung bietet das Künstlermuseum Heikendorf einen umfassenden Einblick in die Plakatsammlung des dänischen Sammlers Hans Harald Diercksen (1937-2017), dessen Plakate überwiegend Informationen von Kunstausstellungen übermitteln.
Hans Harald Diercksen, der zur dänischen Minderheit in Flensburg gehörte, lebte nach seiner Ausbildung im Hotelgewerbe in Kopenhagen, anschließend einige Jahre in Paris und arbeitete danach lange in Hamburg als Restaurantchef.
Er sammelte seit 1968 Plakate – besonders von Kunst- und Kulturveranstaltungen, Bücher und Ausstellungskataloge von deutschen und dänischen Künstlern und Autoren, die er sich - wann immer es ging - signieren ließ. Dementsprechend sind Entwürfe von Ib Spang Olsen (1921-2012) für den dänischen Naturschutzverein zu sehen und Plakate zu Ausstellungen von Niels Reumert (geb. 1949), Mogens Andersen (1916-2003) oder Richard Mortensen (1910-93). Zudem zeigen wir Plakate zu Präsentationen von HorstJanssen (1929-95), Ekkehard Thieme (1936-99) oder Dorothee Bachem, der 1945 in Konstanz geborenen Künstlerin, die seit 1971 in Schleswig-Holstein nahe der dänischen Grenze wohnt.
Einen besonderen Schwerpunkt in der Sammlung von Hans Harald Diercksen stellen die Plakate des dänischen Künstlers Bjørn Wiinblad (1918-2006) dar, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Neben den Plakaten werden auch keramische Arbeiten des Künstlers präsentiert werden, der seit 1957 über 45 Jahre lang als freier Mitarbeiter Chefdesigner für die Porzellanfabrik Rosenthal AG in Selb tätig war. Nicht zuletzt aus diesem Grund befanden und befinden sich in vielen hiesigen Haushalten auf Keramik und Porzellan gebannte farbenfrohe Entwürfe aus 1001 Nacht und sind seine gezeichneten Figuren mit den rundlichen Gesichtern, der spitzen Nase und den großen Augen, die in einer fantastisch anmutenden Umgebung agieren, vielen Besuchern bekannt.
Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise – viel Freude dabei!
di-sa 14-17, so 11-17
Führungen nach Vereinbarung