Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

DETLEF ALLENBERG - Zum 80sten Geburtstag

Ab dem: 18.05.2018
Bis zum: 30.09.2018
Veranstalter:Pinneberg Museum
AnschriftDingstätte 25
25421 Pinneberg
Link zum Museum : http://www.pinn[..]
DETLEF ALLENBERG - Zum 80sten Geburtstag

Eine Ausstellung in zwei Teilen

Die Ausstellung gibt erstmalig einen umfassenden Überblick über die Entwicklung des vielseitigen Künstlers Detlef Allenberg seit 1946, als er mit 8 Jahren zusammen mit seinen Eltern und den beiden jüngeren Geschwistern Ebba und Jens nach den Wirren der Flucht aus Ostpreußen über Umwege in Pinneberg „gestrandet“ war.

Gezeigt werden auch erste Skizzen, Zeichnungen und Aquarelle, die schon sehr frühzeitig auf das künstlerische Interesse von Detlef Allenberg hinweisen. Der Werdegang macht die Entwicklung seit dieser Zeit deutlich nachvollziehbar und bezieht die Grundschulzeit in der Rübekampschule in Pinneberg und später im Christianeum in Hamburg sowie das Studium an der Hochschule für bildende Künste und an der Universität mit ein.

Durch die schwierigen Verhältnisse in der Nachkriegszeit hat sich Detlef Allenberg z.B. sein Spielzeug selber hergestellt, (einige Beispiele aus dieser Zeit sind noch erhalten).

So lässt sich u.a. die Vielfalt vielleicht erklären, der sein Interesse stets galt und gilt. Aus der Schulzeit im Hamburger Christianeum gibt es Zeugnisse seiner künstlerischen Tätigkeiten als Mitwirkender an der Schülerzeitung „Die Lupe“. Als Student an der Universität hat er z.B. ein Plakat als Originalhochdruck gestaltet. Die Vielseitigkeit bezieht sich schon damals auf verschiedene künstlerische Ausdrucksformen in der Zeichnung, Druckgrafik, Malerei und Plastik.

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass sein Interesse auch der Musik galt und gilt. In Pinneberg hat er mit Freunden die erste Jazzband nach dem Krieg gegründet, in der er Klarinette und Saxophon gespielt hat. Das Museum hat darüber bereits in einer Ausstellung berichtet.

Detlef Allenberg begann seine Ausstellungstätigkeit nach dem Kunststudium bereits mit einem beachtlichen Erfolg. Er war vertreten bei der Internationalen Triennale für farbige Grafik in der Schweiz im Jahr 1965, bei der weltweit über 4000 Einsendungen vorlagen und von der Fachjury insgesamt nur 167 Arbeiten für die Ausstellung ausgewählt wurden.

Inzwischen hat sich Detlef Allenberg an über 100 Ausstellungen beteiligt bzw. Einzelausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen: z.B. Kultusministerium Kiel, Kreis Pinneberg, Stadt Pinneberg, Bad Segeberg, Norderstedt, Altonaer Museum, Kunstvorening Trondheim/Norwegen, Rockville/USA, Hamburg, Rellingen, Elmshorn.


Sommerpause: 1. Juli bis 31. August, Besuch der Ausstellung auf Anfrage möglich!
Während Sonderausstellungen di, mi, fr 17-19, do 10-12 und 15-17, sa 11-13, so 15-17
Gruppen/Schulklassen auch außerhalb der Öffnungszeiten n.V.