Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Musik im Museum – Beethoven und Brahms

On the: 30.11.2019
At: 15:00o'clock
Organizer:Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck
AdressJerusalemberg 4
23568 Lübeck
Link to Museum : http://www.brah[..]
Der renommierte Pianist und MHL-Dozent Catalin Serban am 30. November stellt zwei große Klavierwerke von Beethoven und Brahms vor. Im Vorfeld des Brahms-Festivals 2020, das im Beethoven-Jahr unter dem Motto »Ganz Ohr! [Hören am Beispiel Beethoven]« stehen wird, widmet sich Institutsleiter Prof. Dr. Wolfgang Sandberger bereits der facettenreichen musikalischen Beziehung zwischen Brahms und seinem bewunderten Vorbild Ludwig van Beethoven.
Schon zu Beethovens Lebzeiten war seine Klaviersonate op. 27/1, der er selber den Beinamen »Sonata quasi una fantasia« gab, eines seiner populärsten Klavierwerke. Mit ihrer ungewöhnlichen Satzfolge und ihrem emotionsbestimmten Stil gilt sie als wichtiger Vorläufer romantischer Kompositionen. Den Namen »Mondscheinsonate« erhielt das Werk erste einige Jahre nach Beethovens Tod durch den Musikschriftsteller Ludwig Rellstab.
Die zweite Klaviersonate op. 2 in fis-Moll war eines der Werke, mit denen der 20-jährige Johannes Brahms Robert und Clara Schumann für sich gewinnen konnte. Anders als die Zählung vermuten lässt, entstand sie noch vor der Klaviersonate Nr. 1 in C-Dur und markiert so Brahms‘ Debut als Komponist. Er widmete sie bei Veröffentlichung »verehrend« Clara Schumann.
Im Anschluss an das Konzert bietet Wolfgang Sandberger eine Führung durch die aktuelle Ausstellung »Auf Bachs Wegen wandeln – Bach und Brahms« an, die parallel zum Konzert geöffnet ist.
Bereits ab 14 Uhr lädt der Wintergarten der Villa Brahms mit Kaffee und hausgemachten Kuchen zum Verweilen ein.

Eintritt 8 / 5 Euro (keine Ermäßigung)
Vorverkauf: Die Konzertkasse (im Hause Hugendubel) Königstr. 67 a, 23552 Lübeck, 0451-702320
Restkarten und Catering eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn
mi. 14-18, sa. 14-18