English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Image

Will Eisner - Graphic Novel Godfather

From the: 01.09.2023
Until: 07.01.2024
Organizer:Jüdisches Museum Rendsburg
AdressPrinzessinstraße 7-8
24768 Rendsburg
Link to Museum : http://www.jmrd[..]
Das Jüdische Museum zeigt die erste deutsche Retrospektive eines der einflussreichsten Comic-Künstler des 20. Jahrhunderts.
Will Eisner in seinem Studio in New York, 1942
Will Eisner in seinem Studio in New York, 1942 © Will Eisner Studio, Inc.

Will Eisner (1917–2005) gilt als der Vater der Graphic Novel, also solcher Comics, die eher einen literarischen Anspruch haben. Eisners Geschichten sind tiefsinnige Erzählungen, die von komplexen Themen des Menschseins handeln, von sozialer Gerechtigkeit und jüdischer Identität.

Gleich drei Mal prägte Will Eisner, jüdischer Sohn österreichischer und rumänischer Immigranten in die USA, das Medium Comic in entscheidender Weise: 1940 als er mit seiner Serie »The Spirit« die Möglichkeiten des grafischen Erzählens – einem Laboratorium gleich – erkundete. 1952 als er die Optionen erprobte, mit Comics in gesamtgesellschaftlichen Kontexten zu lehren und zu informieren. Und schließlich 1978 als seine erste Graphic Novel »Ein Vertrag mit Gott« erschien. Viele weitere sollten folgen, insbesondere solche, die dem Anitsemitismus den Kampf erklärten.

Die Ausstellung zeigt Originalzeichnungen von Will Eisner aus seinem Nachlass und aus europäischen und amerikanischen Privatsammlungen, sowie Vintage-Archivalien. Zur Ausstellung erscheint eine 384 Seiten starke reich bebilderte Monographie über Leben und Werk des Künstlers (avant Verlag, Berlin, dort schon seit langem vergriffen: nur noch bei uns in der Ausstellung).

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem schauraum: comic + cartoon, Dortmund. Kuratiert von Dr. Alexander Braun.

Abb. Will Eisner, Zum herzen des Zentrums, 1991. Copyright Will Eisner Studio, Inc.