Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Suche

Stiftung Landdrostei
Dingstätte 23
25421  Pinneberg

Tel.:
Fax: 04101/210318
E-Mail: info@drostei.de

Öffnungszeit

während der Ausstellungen mi-so 11-17

Erbaut wurde das bedeutendste Baudenkmal des Kreises Pinneberg - die Landdrostei - in den Jahren 1765-1767 im Stil des norddeutschen Backsteinbarock mit leichten Rokokoanklängen durch den Bauherren dem Geheimen Konferenzrat und Landdrosten Hans von Ahlefeldt (1710-1780). Originale Baupläne aus dieser Zeit gibt es nicht mehr. Wegen stilistischer Ähnlichkeiten mit anderen Gebäuden, u. a. der Kieler Universität, geht man jedoch davon aus, dass der Architekt Ernst-Georg Sonnin (1709/13-1794) am Bau beteiligt war.
Die Drostei war ursprünglich Wohn- und Amtsitz des Landdrosten (bis 1864) des dänischen Verwalters der Grafschaft Pinneberg und später Wohnsitz des Landrats (bis 1933) des Kreises Pinneberg, danach viele Jahre lang Katasteramt. 1965 wurde das herrschaftliche Barockgebäude unter Denkmalschutz gestellt. Nach einer mehrjährigen Restaurierungsphase befindet sich seit 1991 das Kreiskulturzentrum Pinneberg in der Drostei. Die detailgetreu restaurierten Säle und Räume bieten ein ideales Ambiente für die wechselnden Kunst- und Fotoausstellungen zeitgenössischer regionaler, überregionaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler.