Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Suche

Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Mittelalter-Museum Turmhügelburg
Nienthal
24321  Lütjenburg

Tel.:
E-Mail: Turmhuegelburg@freenet.de

Öffnungszeit

Das Burggelände ist ganzjährig tagsüber frei zugänglich
Mai bis September sind alle Gebäude von 10-16 Uhr geöffnet

Führungen: Mai bis Sept.: Mi, Sa und So jeweils 15 Uhr
Weitere Führungen jederzeit auf Anfrage: 04381/918847 oder 0162/4238167

Wussten Sie, dass Schleswig-Holstein ein Burgenland ist, in dem im Mittelalter über 400 sächsische, slawische und deutsche Burgen standen? Allein in den Kreisen Plön und Ostholstein sind noch heute Erdbaureste von mindestens 80 Turmhügelburgen erkennbar, die christliche deutsche Ritter zur Zeit der Landnahme/ Christianisierung zum Schutze ihres Besitzes bauten. Die authentische Rekonstruktion einer solchen Burg eines Niederadeligen können Sie im Nienthal von Lütjenburg besuchen.
Sie betreten die Vorburg durch ein mächtiges Eingangstor, besichtigen den Getreidespeicher, das Wohn-/Stallgebäude des Gesindes, die Schmiede und das Backhaus mit dem Lehmbackofen. Dann geht’s am Brunnen vorbei über den Burghof zum Herrenhaus des Ritters, zu seinem Wirtschaftsgebäude und schließlich zu seiner Kapelle.
Die Fluchtburg selbst erreichen Sie über eine Brücke, die über den Burggraben führt. Von der Galerie des Turms aus haben Sie einen herrlichen Blick über das gesamte Burggelände mit Turnierplatz und Reitbahn und die wunderschöne Stauchmoränenlandschaft. In der Saison wird die Anlage häufig von Mittelaltergruppen bewohnt; der Besucher kann dann sehen, wie im Mittelalter in der Burg gelebt, gegessen und gearbeitet wurde. Eine längst vergangene Zeit wird lebendig.