English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Sea-Eye, Seenotrettung, Solidarität mit Gespräch

On the: 18.04.2024
At: 19:00o'clock
Organizer:MARKK · Museum am Rothenbaum - Kulturen und Künste der Welt
AdressRothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
Link to Museum : https://markk-h[..]
Filmscreening und Gespräch

Der Dokumentarfilm „Route 4“ ermöglicht Einblicke in die Arbeit der zivilen Seenotrettungsorganisation Sea-Eye, welche 2015 in Regensburg mit dem Ziel, dem Sterben im Mittelmeer nicht länger tatenlos zuzusehen, gegründet wurde. Zu diesem Zweck begleitete ein Filmteam die Crews auf dem Rettungsschiff ALAN KURDI, über einen Zeitraum von 15 Monaten. Der Fokus der Dokumentation liegt auf den berichteten Erlebnissen und Schilderungen der Menschen, die sie auf dem Rettungsschiff trafen. Um ein Gesamtbild von der Situation von flüchtenden Menschen zu erhalten, werden die Aufnahmen auf dem Mittelmeer durch Material aus Niger, Tunesien, Libyen, Italien und Malta ergänzt.

Im Anschluss an das Filmscreening findet ein Gespräch mit einer Vertreterin von Sea-Eye und Mara Lichtblau, Mitarbeiterin des MARKK, Ethnologin und Aktivistin bei Sea-Eye, statt. Die Diskussion wird die Fragen aufgreifen, welche Rolle der Zwischenraum im Speziellen und Museen im Allgemeinen einnehmen können, wenn es um die Sichtbarmachung von gesellschaftspolitischen Themen geht, welche politische Verantwortung Kulturinstitutionen in der Gegenwart inne haben, wenn es um solidarisches Handeln und humanitäre Hilfe geht und was Grenzpolitiken mit Ausstellungen und der kuratorischen Praxis zu tun haben.

Die Veranstaltung findet im Zwischenraum statt. Der Film wird in Deutsch mit englischen Untertiteln gezeigt.

Hinweise zum Film:
Route 4, Dokumentarfilm, Boxfish GbR (Produktion)/ Martina Chamrad (Regie), 2021, Länge: 54 Minuten
Reguläre Öffnungszeiten
Di bis So 10–18 Uhr
Do bis 21 Uhr
Montags geschlossen.