English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

"Wie streiten?" | "How to argue?" St. Annen Talk

On the: 17.05.2024
At: 18:00o'clock
Organizer:die LÜBECKER MUSEEN Kunsthalle St. Annen
AdressSt. Annen-Straße 15
23552 Lübeck
Link to Museum : https://kunstha[..]
Die Kunsthalle stellt sich mit der Ausstellung "Hello Lübeck" die Frage nach dem gemeinsamen Gespräch. Wie kommunizieren wir miteinander? Wo stoßen wir an Grenzen? Wie können wir auch in politisch komplexen Zeiten konstruktive Gespräche führen? Um dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, laden wir Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen ein. Dabei sind:

The exhibition "Hello Lübeck" is our quest for communication. How do we communicate with each other? Which limits do we come up against? How can we have constructive conversations even in politically complex times? In order to shed light on this topic from different perspectives, we will invite experts from various fields. Among them are:

Philipp Ruch ist Gründer des Zentrums für politische Schönheit und tritt seit 2009 mit medienwirksamen Kunstaktionen in Erscheinung. Der promovierte Philosoph steht mit seinen Aktionen für einen „aggressiven Humanismus“ und hat in der Vergangenheit immer wieder für Kritik und Kontroversen gesorgt. Das ZPS wurde aufgrund seines zivilgesellschaftlichen Engagements gegen Rechtsextremismus mit dem Amadeu­AntonioPreis ausgezeichnet.

Marie-­Luisa Frick ist habilitierte Philosophin und lehrt als Professorin an der Universität Innsbruck. Innerhalb ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit Streitkultur, die allen voran in Zeiten einschneidender gesellschaftlicher Interessenskonflikte sowohl an Komplexität als auch Relevanz gewinnt. Sie ist Mitglied zahlreicher Forschungsnetzwerke und Preisträgerin u.a. des Preises der Stadt Innsbruck für wissenschaftliche Forschung.

Hilmar Klute ist Journalist und Schriftsteller und verantwortet seit 2010 die Kolumne „Streiflicht“ in der Süddeutschen Zeitung, die unter anderem mit dem Henri­Nannen­Preis „für humorvollunterhaltende Berichterstattung“ ausgezeichnet wurde. Klute widmet sich in seinen Essays, Glossen, Kommentaren und Porträts immer wieder brennenden Fragen unserer gesellschaftlichen Gegenwart und Vergangenheit.

Teilnahme | Participation incl. entrance:
8 | 6 | 2,50 EUR
Jan. - März di-so 11-17
Okt. - Dez. di-so 10-17