English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Der lebenslange Kampf um Freiheit und Gleichberechtigung

On the: 25.06.2024
At: 18:00o'clock
Organizer:Gottorfer Globus & Barockgarten
AdressSchlossinsel 1
24837 Schleswig
Link to Museum : https://gottorf[..]
Afghanistan hat eine patriarchalische Geschichte, in der Frauen unsichtbar gemacht werden. Auch wenn Frauen an vielen Stellen aktiv sind und waren, wird dies in der Geschichte nicht deutlich. Durch die Machtübernahme der Taliban hat sich die Situation der Frauen im Land extrem verschlechtert. Es gibt eine feministische Bewegung und aktive Frauen, die für Veränderungen kämpfen. Allerdings werden sie von vielen Konservativen und den Taliban gewaltsam angegriffen.
In der Veranstaltung wollen wir über den Widerstand der Frauen berichten und welche Rolle die politische Situation für die Situation der Frauen spielt. Wir erfahren, wie die afghanischen Frauen immer wieder von vorne anfangen mussten und immer wieder Opfer für die Freiheit gebracht haben.

Die Referentin Shamsia Azarmehr wuchs in Afghanistan auf. Sie hat dort Politik studiert und mit verschiedenen Organisationen zu den Themen Frauenrechte, Menschenrechte und Demokratie gearbeitet. Sie wird den Teilnehmenden einen Einblick in ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse geben und mit ihnen diskutieren.

Moderation
Nicole Gifhorn, Referentin Shamsia Azarmehr

Veranstalter
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl
+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh

Dauer
90 min.

Kosten
12 € (inkl. Eintritt) / erm. 9 € (inkl. Eintritt)

Ausstellung
Ingo Günther

Abb. Shamsia Azarmehr © Shamsia Azarmehr