Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Schiffsmodell

Objektbezeichnung:Schiffsmodell
erweiterte Objektbezeichnung:Halbmodell der "Eidergaleote" 1909
Sachgruppe:Schiffsmodelle
Hersteller:Wasserbauamt Tönning
Ort:Tönning
Datierung:1930
Maße:H: 57 cm, B: 76,6 cm, L: 68 cm, H: 53 cm (Modell), T: 18,4 cm (Schaukasten)
Material:Holz
Preßglas
Hanf
Im Halbprofil das nach links ausgerichtete Modell eines unbesegelten Gaffelschoners nach amerikanischem Vorbild. Die Wasseroberfläche ist modelliert. - Der Schiffsrumpf oberhalb des Ruderstevens rot bemalt, auf der Heckschanz der Name "EIDER". Zwei Masten mit Takelage und Wanten. Am Hauptmast oberhalb der Marsstenge ein schwarzer Ball als Zeichen für "Lotse". An Backbord ist das Lotsenbeiboot an den Davits ausgeschwenkt.
- Es handelt sich um das Modell eines außerhalb der Eidermündung eingesetzt gewesenen Lotsenschiffes, welches 1909 außer Dienst gestellt worden ist. Das Vorbild wurde 1860 in Hadersleben gebaut und 1864 nach Tönning überführt, wo es 1868 von der Stadt Tönning (für die Lotsenstation) zur "Lotsengaliote EIDER" umgebaut worden ist. Das Schiff diente neben seiner Lotsenfunktion auch als Feuerschiff. - Das Halbmodell wurde von der Lehrwerkstatt des "Preußischen Wasserbauamtes" [so die Bezeichnung bis 1936] hergestellt und dem Museum übergeben.

Inventarnummer: AB 464

Signatur: bezeichnet (Schiffsrumpf = Heckschanz: EIDER)

Abbildungsrechte: Museum der Landschaft Eiderstedt